Suchfunktion

Schwäbisch Hall, Neubau Betreuungs- und Nachlassgericht

Bild: Sitzungssaal

Bild: Altgebäude mit Anbau

Bild: Verbindungsbau

Bild: Arbeitsplatz mit Ausblick

Bild: Sozialraum
Fotos:
Dietmar Strauß, Besigheim


 

  

Beschreibung

Die baden-württembergische Notariatsreform führte zu umfassenden Strukturänderungen innerhalb der Justiz. Zahlreiche Baumaßnahmen waren bis zum landesweiten Stichtag am 1. Januar 2018 umzusetzen. In Schwäbisch Hall wurde das ehemalige Schulamt im Wilhelm-Meister-Weg hierfür saniert und erweitert.

Mit den baulichen und technischen Maßnahmen wurden die Vorgaben an die Sicherheit moderner Gerichtsgebäude erfüllt, die energetische Sanierung des Bestandsgebäudes sowie die brandschutztechnische Ertüchtigung umgesetzt. Zwischen Bestands- und Erweiterungsgebäude entstand ein transparenter Gebäudeteil mit barrierefreiem Haupteingang, Treppenraum und Wartebereich. Die Inbetriebnahme des Gebäudes erfolgte pünktlich im Dezember 2017. 2018 wurden zusätzlich die Außenanlagen mit der Errichtung von weiteren Park- und Fahrradabstellplätzen neu geordnet.

  
Projektdaten
  
Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau
Baden-Württemberg, Amt Heilbronn

Projektleitung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Heilbronn, Gudrun Kuhn, Andrea Baumgart

Architekt:
Kraft + Kraft Architekten, Schwäbisch Hall

Tragwerksplanung:
Hartmut Baumann, Schwäbisch Hall

Heizung, Lüftung, Sanitär:
CD Gebäude- und Umwelttechnik, Kirchberg an der Jagst

Elektro:
Volker Lok, Ludwigsburg (Planung)
Siegfried Malon, Schwabach-Penzendorf (Bauleitung)

Gesamtbaukosten:
1.935.000,- Euro

Bauzeit:
11/2016 bis 12/2017
Außenanlagen 2018

Flyer:
Schwäbisch Hall, Neubau Betreuungs- und Nachlassgericht

Fußleiste